JSG Alheim – JFV Ulfetal | 3:0

Die Gäste vom JFV Ulfetal mussten im Derby gegen die JSG Alheim neben ihrem Stammtorwart auf fünf weitere Spieler krankheits- bzw. verletzungsbedingt verzichten. In einer kampfbetonten aber fairen Partie hatten die Ulfetaler die erste Torchance. Der Heber von Ole Gleim über den herauseilenden Torwart der JSG Alheim verfehlte sein Ziel aber knapp. Besser machte es der Gastgeber, der seine erste richtige Torchance nutzen konnte. In der Folgezeit hatten die Alheimer mehr vom Spiel und drängten den JFV Ulfetal in die Defensive. So war es folgerichtig, das auch noch vor der Halbzeit die Treffer zwei und drei folgten. Zu allem Übel, verletzte sich Ersatztorhüter Fabian Freund bei einer Abwehraktion so schwer, dass er nicht weiterspielen konnte. Von nun an, musste mit Luca Wolf ein Feldspieler das Tor hüten.  In der zweiten Hälfte stemmte sich der JFV Ulfetal mit aller Macht gegen die drohende Niederlage, konnte aber kein eigenes Tor erzielen, sodass die Derbyniederlage verdient war.

Nach dem Spiel zeigte sich Trainer Sebastian Witzmann enttäuscht.

Wir konnten heute leider die vielen Ausfälle unserer Stammkräfte nicht kompensieren.

Sebastian Witzmann, Trainer A-Junioren