A-Junioren holen einen Punkt mit nach Hause

Der JFV Ulfetal versschlief die Anfangsphase komplett und hatte dementsprechend Glück, nicht in Rückstand geraten zu sein. Die beste Chance zur Führung für den JFV Burghaun/Haunetal bot sich nach einem Handspiel im Strafraum. Der fällige Elfmeter landete jedoch neben dem Tor. Mit zunehmender Spielzeit kämpften sich die Gäste immer mehr in die Partie und konnten diese fortan ausgeglichen gestalten. Doch bis auf einen Pfostentreffer von Phil Grunwald konnte sich der JFV Ulfetal keine nennenswerte Torchance erarbeiten. In der zweiten Hälfte blieb die Partei weiterhin arm an Höhepunkten. Beide Teams zeigen eine kämpferische gute Leistung und neutralisierten sich meist im Mittelfeld. So blieb es oft bei guten Ansätzen auf beiden Seiten, ohne jedoch echte Torgefahr auszustrahlen. In der Schlussphase überschlugen sich dann die Ereignisse. Nach einem Querpass von Phil Grunwald konnte Niklas Kerst drei Minuten vor Ende der Partie die Führung für den JFV Ulfetal erzielen. Der Gastgeber warf in den letzten Minuten nochmal alles nach vorne und erhielt in der Nachspielzeit abermals einen Handelfmeter, nachdem Fabian Weishaar der Ball von der Hüfte an die Hand sprang. Diesmal nutzen der JFV Burghaun/Haunetal die sich bietende Chance und erzielte den Ausgleich. Trotz des schlussendlich unglücklichen aber auch verdienten Unentschieden war Trainer Sebastian Witzmann mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden.

A-Junioren unterliegen beim Start in die Winterpause

Im ersten Spiel nach der Winterpause übernahm der Favorit aus Eiterfeld von Beginn an das Kommando. Der JFV Ulfetal verstand es aber durch gute Abwehrarbeit keine Tormöglichkeit aus dem laufend Spiel heraus zuzulassen. So musste für den Gastgeber ein Eckball zur Führung herhalten. Auch der zweite Treffer viel im nach einer Ecke. Der JFV Ulfetal verteidigte weiterhin leidenschaftlich gegen den spielerisch überlegenden Gegner und ließ auch weiterhin kaum eine Torchance aus dem Spiel heraus zu. In der 70. Minute war es dann wieder ein Standard, der zum dritten Treffer führte. Im Anschluss an einen abgewehrten Eckball konnte die darauffolgende Hereingabe nicht vereidigt werden. Insgesamt zeigte sich aber der Trainer des JFV Ulfetal, trotz der Niederlage, zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft.

 

1:0 Kevin Pachowski (16. Min.)

2:0 Louis Schmitt (27. Min.)

3:0 Jan Hofmann (70. Min.)

Unsere B-Junioren gewinnen mit 2:3 im Test in Rotenburg!🥳

🗣 „Wir haben ein gutes Spiel gemacht und sind unglücklich 2-0 in rückstand geraten. Anschließend konnten wir unsere Überlegenheit in Tore ummünzen und das Spiel noch drehen.“

👉🏻 Daniel Gillmann, Trainer der B-Junioren

———

jfvulfetal #weiterode #ronshausen #iba #rotenburg #rotenburganderfulda #fussball #testspiel #jugendförderverein #ulfetal #sonntag

Erster Test für die A-Junioren

𝗧𝗲𝘀𝘁𝘀𝗽𝗶𝗲𝗹

Unsere A-Junioren haben am kommendem Samstag, den 26.02. ihr erstes Testspiel. Zu Gast ist die JSG Alheim, um 15 Uhr in Ronshausen.

Wir hoffen, dass das Wetter mitspielt, damit das Spiel ohne Probleme stattfinden kann.🌦

Letztes Training der Bambi is in diesem Jahr

Am Wochenende fand das letzte Training 2021 der Bambinis in der Großsporthalle statt. Unsere Bambinis hatten nochmal sichtlich Spaß und der Nikolaus hatte auch eine Überraschung parat. Wir wünschen unseren Kids mit ihren Familien eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch nach 2022.

Winterpause für den JFV

Nach dem letzten Spiel der A-Junioren, am gestrigen Sonntag, geht es nun in die Winterpause. Weiter geht es im März mit dem ersten Spielen im neuem Jahr. Bis es im neuen Jahr weiter geht, wird es hier ein bisschen ruhiger.

D-Junioren machen Kanu-Tour über die Werra

Nach langer, pandemiebedingter Pause und Rückkehr auf den Fußballplatz, planten die Trainer Heiko Eckhardt, Angel und Pedro Fernandez ein gemeinsames Teamtraining für die D-Jugend des JFV Weiterode-Ulfetal.
Am 03. Juli haben sich Spieler, Trainer und Eltern getroffen, um gemeinsam eine Kanu-Tour auf der Werra zu unternehmen und im Anschluss den Tag bei kühlen Getränken und leckerer Verpflegung auf dem Sportplatz in Iba ausklingen zu lassen.
Tage vorher war nach den starken Regenfällen ein Hoffen und Bangen bei allen, ob der Wettergott mitspielen würde. Die Sorge war jedoch unbegründet. Es war ein herrlicher Sommertag bei angenehmen Temperaturen um die 26 Grad.
Mit insgesamt 22 aktiven Spielern (6 Spieler mussten kurzfristig aufgrund Schul – Quarantäne passen) sowie Eltern und Betreuern startete die Tour in Kleinvach zur Schleuse nach Bad Sooden-Allendorf. Zwischendurch blieb auch mal Zeit für eine kleine Wasserbombenschlacht, was der Stimmung natürlich gut tat. Das Schleusen der insgesamt 15 Boote, die malerische Kulisse in Bad Sooden-Allendorf sowie die fantastische Landschaft entlang der Werra mit ihren vielen Burgen zählte u. a. zu den Höhepunkten des Tages.
Nach insgesamt 4 spannenden aber auch anstrengenden Stunden auf der Werra, erreichten alle trockenen Fußes wieder das Ufer.
Zum Abschluss des Tages kamen alle in Iba auf dem Sportplatz in geselliger Runde zusammen und ließen den Tag und die vergangene Saison Revue passieren.
Die Auszeichnung der 3 erstplatzierten, trainingsfleißigsten Spieler der Saison teilten sich sage und schreibe 11! Kinder, welche zu ihrer Freude mit einem kleinen Pokal geehrt wurden.
Geschafft von der Tour, dem Kick auf dem Sportplatz und den vielen Erlebnissen, beendeten wir am späteren Abend den gemeinsamen Tag.
Wir wünschen allen Spielern alles Gute für die neue Saison und hoffen weiterhin auf ein starkes, gemeinsames Team zusammen mit allen Eltern im JFV Ulfetal!

Danke, Eure Betreuer!

A-Jgd: Bittere 2:6 Niederlage gegen Lüdertal

Das Ergbnis hört sich am Ende klarer an, als das Spiel verlaufen ist. Von Beginn an versuchten die Gäste unsere Jungs früh unter Druck zu setzten. Dies gelang ihnen allesrdings nur mäßig, weil  wir damit gerechnet haben und sauber von hinten heraus gespielt haben. In der 19. Min. gelang Johannes Boese mit dem ersten Torschuß das 0:1. Zuvor hatten wir 2 gute Möglichkeiten selber in Führung zu gehen.  Predrag Janjetovic konnte in der 35. Min. zum verdienten Ausgleich einschieben. Leider hielt die Freude nicht lang, denn bereits im direkten Gegenzug gingen die Lüdertaler durch Noah Paszkiewicz mit 1:2 in Führung.  Johannes Boese gelang sogar in der 45. Min. noch das 1:3. Fazit der Halbzeit: 3 Schüsse auf unser Tor, 3 Treffer. Das Spiel war komplett ausgeglichen und wir hatten ebenfalls gute Möglichkeiten das ein oder andere Tor zu erziehlen. Desweiteren wurde uns ein klarer Elfmeter verweigert, Jonathan wurde im Strafraum der Gäste klar zu Boden gezogen und am Torschuß gehindert. Die zweite Halbzeit war ebenfalls von beiden Mannschaften auf Augenhöhe geführt. Rick Schumann konnte in der 65. Min. zum 2:3 verkürzen. Jetzt bekamen wir noch besseren Zugriff zum Spiel und waren klar die dominatere Mannschaft mit den klareren Torchancen, die wir aber leider alle nicht nutzen konnete. Und so kam es wie es kommen musste! Durch einen individuellen Fehler an der Mittellinie, haben wir die Gäste zum 2:4 durch Niklas Zacher in der 75. Min. eingeladen. Beide weiteren Tore vielen völlig unverdient in der 83. Min durch Dennis Möller und durch Paul Gerson in der 90. Min.. Leider ist das Ergebnis am Ende 3 Tore zu hoch ausgefallen und das Spiel hätte genauso gut 4:3 für uns ausgehen können. Spielerisch war dies wohl die beste Saisonleistung unserer Jungs und macht Hoffnung für eine hoffentlich glücklichere und erfolgreichere Rückrunde.