Spieltag gegen die JSG Bebra!

Am gestrigen Abend empfing unsere F1 die JSG Bebra. Mit einer sehr schnellen Führung in der zweite Minuten begann das Torreiche und spannende Spiel. Die Führung lies sich unser Team nicht nehmen und am Ende stand es 9:1 für den JFV Ulfetal.

F-Junioren unterliegen mit 3:1 bei der JSG Alheim

In einem spannenden und fairen Spiel konnte Ulfetal grün das Spiel gegen JSG Alheim I lange offen gestalten. Die mehrheitlich mit jüngeren Jahrgang besetzte Mannschaft hat nach engagierten Spiel 1:3 verloren, jedoch große spielerische Fortschritte zeigen können. Weiter so. Einen herzlichen Dank geht an den Gastgeber für die Spielorganisation in Oberellenbach.

A-Junioren unterliegen Lüdertal mit 1:3

Text: Sebastian Witzmann

Der JFV Ulfetal konnte dem Gast aus Lüdertal über die gesamte Spieldauer Paroli bieten. Zwar hatte die JSG Lüdertal mehr Ballbesitz, konnte hieraus jedoch kein Kapital schlagen, da der JFV Ulfetal aggressiv verteidigte, sodass bis auf Fernschüsse keine Gefahr für den Gastgeber bestand. Die wenigen Schüsse auf das Tor, konnte JFV-Keeper Jannis Pfleiderer problemlos abwehren. Sekunden vor dem Halbzeitpfiff viel dann aber doch der überraschende Führungstreffer für die Gäste. Bei einem Freistoß aus dem Halbfeld waren sich Torwart und Abwehrspieler nicht einig, wer zum Ball geht. Lachender Dritter war die JSG Lüdertal. Den zweiten Durchgang begann der JFV Ulfetal forsch und drängte auf den Ausgleich. Nach einen Foul an Phil Grunwald im Strafraum, verwandelte er den fälligen Strafstoß zum verdienten Ausgleich selbst. In der Folgezeit gestaltete sich die Partie ausgeglichen. Bis auf gute Ansätze konnten jedoch beide Teams nichts Zählbares vorweisen. Zehn Minuten vor Schluss war es wieder ein Standard, der die Führung für die Gäste brachte. Im Anschluss an eine Ecke stand ein Gäste Spieler völlig frei. Der JFV Ulfetal warf nun nochmal alles nach vorne, wurde aber ausgekontert, sodass der dritte Treffer die Entscheidung brachte.

Tore:

0:1 Linus Gaube (44. Min.)

1:1 Phil Grunwald (59. Min.)

1:2 Lennox Loetters (79. Min.)

1:3 Linus Gaube (81. Min.)

Aufstellung:

Jannis Pfleiderer– Fahri Goek – Sinan Erkan – Fabian Weishaar – Luca Wolf – Phil Grunwald – Luca Pankow – Jannik Wittmann – Fabian Freund – Karrem Faleet – Louis Schade – Ole Gleim – Finn Goldbach

Saisonauftakt der F-Junioren!

Im ersten Spiel der Fairplay Liga trafen unsere beiden F -Jugend Mannschaften direkt aufeinander. „Gastgeber“ war das Team JFV Ulfetal II (Team Grün) rund um Christopher Herrmann. Sie empfingen den JFV Ulfetal I (Team Schwarz) rund um André Reinhardt. Die beiden Teams sind gleichstark aufgestellt weshalb wir sie Intern, Schwarz und Grün nennen. Die Kinder ließen sich trotz des Regens die Freude am Fussball nicht nehmen und waren mit voller Begeisterung dabei. Am Ende des Spiels trennten sich die beiden Mannschaften mit 4:6.
Im anschließendem Elfmeterschießen konnten die Kinder nochmal alles geben und viele persönliche Erfolge erzielen.

Spieltag F-Junioren!

Heute ging es für unsere F1 zum Auswärtsspiel nach Meckbach. Bei sehr schönem Fussballwetter wurde in einem sehr robusten Spiel alles von unserer F1 abverlangt jedoch konnten Sie es am Ende für sich entscheiden. 3:5 war das Ergebnis einer spannenden Partie. Unsere Torschützen waren Thiago Abraham 2x , Fynn Reinhardt 1x und Lukas Hofmann 2x.

Das Team von Ulfetal 2 war am Mittwoch zu Gast bei der JSG Rotenburg/Lispenhausen. Die 0:2 Führung aus der ersten Halbzeit endet in einem 3:3. Es war ein ausgeglichenes und faires Spiel. Torschützen/innen waren Mateo Herrmann, Mira Ciray und Sohaib Ayash.

Spielbericht: Testspiel A-Jugend gegen Bad Hersfeld

Die A-Jugend bestritt ihr zweites Testspiel am Mittwochabend gegen Kreisligist Bad Hersfeld im Hessenstadion Auf der Unteraue. Neben Coach Sebastian Witzmann fehlten auch noch einige Stammspieler und auch der Gegner war schwierig einzuschätzen, da Hersfeld im vergangenen Jahr keine A-Jugend hatte und sich nun mehr oder weniger neuformiert hat.

Nach dem schwachen ersten Testspiel gegen Alheim war das Ziel aus einer stabilen Defensive kontrollierte und gezielte Angriffe zu platzieren. Dies gelang in der ersten Halbzeit sehr gut. Die Viererkette um Abwehrchef Sinan Erkan stand stabil und ließ in den ersten 45 Minuten nur 2 Torschüsse zu. Im spielstarken Mittelfeld war eine klare Überlegenheit zu erkennen, einzig im Angriffsdrittel war der JFV zu ungenau beim Torschuss und im Abspiel. Auch die Distanzschüsse von König und Schaub gingen knapp am Tor vorbei. Somit ging es Torlos in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte rutsche der Stark aufspielende Neuzugang Francesco Cocca aus dem Mittelfeld in die Spitze und erzielt durch seine Schnelligkeit und Abgeklärtheit vor dem Tor das 0:1 (56.). In der Folge verlor Ulfetal, auch durch in Testspielen übliche Umstellungen ein wenig die Ordnung. Can Gök erzielte in dieser Phase zwar das 0:2 (63.), aber in der 68. Minute machte sich die Unordnung mit dem Anschlusstreffer der Hausherren bemerkbar. Nach dem Gegentreffer spielte der JFV wieder konzentrierter und Belohnte sich mit dem 1:3 erneut durch Linksverteidiger Can Gök.

B-Jugend-Trainer Daniel Gillmann, der Trainer Sebastian Witzmann an der Linie vertreten durfte, fasste nach dem Spiel die Erkenntnisse zusammen: „Ich freue mich, dass die Neuzugänge endlich auch spielerisch angekommen sind. Luca Pankow hat ein super Spiel gemacht, Francesco Cocca ebenfalls und ihm ist auch noch sein erstes Tor gelungen. Die Abwehr war bärenstark und ich hoffe, dass dies auch gegen stärkere Gegner so bleibt.“ Auch wenn er aus der der tollen Teamleistung eigentlich keinen Spieler hervorheben will, findet er für einen Spieler dann doch noch ein besonderes Lob: „Was Lian Schaub im Mittelfeld für ein Spiel gemacht hat, das war schon unglaublich.“

F-Junioren beim Funinio-Turnier in Lispenhausen

Am Sonntag fand erneut ein Funino-Turnier in Lispenhausen statt. Unsere F-Jugend nahm mit insgesamt 3 Mannschaften am Turnier teil und fand sich am Ende mit 2 Mannschaften auf Feld 1 wieder (1. und 2. Platz).

Das dritte Team bewegte sich im soliden Mittelfeld. Alles in allem ein sehr gelungenes Turnier, bei dem alle Kinder wieder viel Spaß bei doch sehr heißen Temperaturen hatten.

A-Junioren mit deutlicher Heimniederlage im letzten Saisonspiel

Im letzten Spiel der Saison hatte der JFV Ulfetal gegen die Gäste von der JSG Rippberg nichts zu bestellen. Das Ergebnis geht auch in dieser Höhe in Ordnung. Von Beginn an wurden die Gastgeber in die Defensive gedrängt ohne dabei für Entlastung sorgen zu können. Nach den schnellen Führungstreffer dauerte es dann aber bis zur 36. Minute bis der zweite und kurz darauf der dritte Treffer für die JSG Rippberg fiel. Nach der Halbzeit änderte sich am Spielgeschehen nicht viel. Weiterhin diktierten die Gäste das Spielgeschehen nach Belieben und ließen dementsprechend weitere Treffer folgen.

B-Junioren gewinnen gegen Bebra und sind Meister!

Spielbericht zum Entscheidungsspiel um die Meisterschaft der B-Junioren am 04.06.2022

Ein ganz besonderes Spiel, fand am Samstag für unsere B-Junioren statt. Da sie nach dem letzten Spieltag punktgleich mit der JSG Bebra waren, kam es auf neutralem Platz in Rotenburg zum Entscheidungsspiel um die Meisterschaft. Aufgrund von Spielermangel, werden Spiele gegen Bebra schon die ganze Saison im sogenannten „Norweger Modell“ gespielt. Das bedeutet, die Mannschaften spielen nur zu neunt. Für unsere Jungs, die es gewohnt sind, zu elft zu spielen, macht es die Sache natürlich schwieriger, da aus der ungewohnten Formation erstmal ein taktischer Nachteil entsteht. Zum Glück konnte man die Lehren aus dem letzten Spiel ziehen, in denen man trotz klarer fußballerischer Überlegenheit mit 1-2 unterlag.

So begann Ulfetal mit einem 3-3-2-Formation. Man konnte eine gewisse Verunsicherung, durch die ungewohnte Spielform feststellen: Fehlpässe, ungewohnt wenig Anspielstationen, die gewohnten Laufwege konnten nicht eingehalten werden, es gab keine Möglichkeit bei Angriffen über die Außenbahnen die Mitte ausreichend zu besetzen. Durch diese Herausforderungen, gestaltete sich das Spiel, in der Anfangsviertelstunde sehr ausgeglichen. In der 8. Minute, dann der Schock. Aus großer Distanz, kommt auf der rechten Seite Luca Maxa zum Abschluss und trifft sehenswert und unhaltbar für Torhüter Ole Gleim in den Winkel. 0-1 für Bebra.

Der Rückstand löste bei Ulfetal zusätzliche Motivation aus, zwar funktionierte noch immer nicht jede Spielidee, aber durch Kampfgeist und Wille erkämpfte man sich nun die klare Platzhoheit und drängte Bebra zunehmend in die eigene Hälfte. Nach 15 Minuten setze sich Can Goek auf der rechten Seite gleich gegen drei Gegenspieler durch und wurde dann durch Torhüter Paul Kunkel, regelwidrig zu Fall gebracht. Schiedsrichter Sören Wollrath entschied auf Strafstoß, welcher von Phil Grunwald genutzt wurde, um den Ausgleich herzustellen.

Von nun an funktionierte es auch besser mit dem Zusammenspiel. Alles schien durch das Tor ein bisschen leichter geworden zu sein. Die Pässe kamen wieder besser an, mit neuen Laufwegen wurden mehr Anspielstationen geschaffen, es wurde kaum noch ein Zweikampf verloren. So entwickelte sich immer mehr Druck auf das Tor der JSG Bebra, bis erneut Can Goek vor dem Tor auftauchte und dieses Mal selbst den Ball, zur 2-1 Führung, über die Linie brachte.

Zwölf Minuten später, der große Moment von Goek und die dritte Torbeteiligung in diesem Spiel. Aus zentraler Position, 25 Meter vor dem Tor, hämmert er den Ball ins Netz. Mit der 3-1 Führung konnte man schon etwas sicherer sein und nahm diese Führung mit in die Pause.

Nach der Pause gestaltete der JFV über 15 Minuten das Spiel weiterhin überlegen, allerdings ohne einen weiteren Torerfolg, sodass da Ergebnis weiterhin offen war. In der 58. Minute war es dann Louis Schade der aus halblinker Position zum 4-1 einschob und nur eine Minute später erneut Can Goek, der mit dem 5-1 die Vorentscheidung brachte. Den sehenswerten Schlusspunkt des Spiels brachte dann wieder Louis Schade, indem er den Ball mit viel Gefühl über den Torhüter lupfte.

„Die ersten 20 Minuten haben wir wieder gebraucht, um mit dem Norweger Modell klarzukommen. Dannach hat man einfach gesehen, wie stark wir sein können. Der Sieg war auch in der Höhe verdient. das Spiel hat gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“

fasste Trainer Daniel Gillmann das Spiel, nach dem Abpfiff zusammen.
B-Junioren gewinnen Entscheidungsspiel gegen die JSG Bebra und sind Meister, der Kreisliga Hersfeld-Rotenburg.

Coach Gillmann zieht außerdem ein positives Fazit über die abgeschlossene Saison: „Das war schon ein außergewöhnliches Jahr. Großartige Einzelspieler die einen überragenden Teamgeist entwickelt haben. Jeder hat seinen Teil beigetragen. Ich bin wahnsinnig stolz, dass ich die Jungs trainieren durfte.“

Aufstellung JFV Ulfetal:

Ole Gleim – Gabriel Weiss, Sinan Erkan, Joel Schade – Fabian Weishaar (60. Simon Beyer), Lian Schaub (77. John König), Kareem Faleet (29. Louis Schade) – Phil Grunwald, Can Goek

Tore:

0:1 Luca Maxa (8.), 1:1 Phil Grunwald (15., Strafstoß), 2:1, 3:1 Can Goek (20., 32.), 4:1 Louis Schade (58.), 5:1 C. Goek (59.), 6:1 L. Schade (68.)

Verwarnungen:

Bebra: Kunkel (15.), Kallee (55.)

Erstes Funinio Turnier in Weiterode

Gestern haben unsere Bambinis und unsere F- Junioren ein Funino Turnier im Rahmen der Sportwoche des ESV Weiterode ausgerichtet.Die Bambinis starteten ihr Turnier um 11.00 Uhr. Mit von der Partie waren die Mannschaften von der SG Wildeck, dem JFC Ludwigsau, JFV Aulatal, FSV Hohe Luft & der JSG Rotenburg /Lispenhausen. Die Bambinis haben mit viel Spaß und Freude ihre Spiele bestritten, jedes Kind hatte viel Spielzeit und konnte sein können unter Beweis stellen. Es war ein sehr faires Turnier. Am Ende gab es für jedes Kind eine Medaille, welche sie voller Stolz ihren Eltern und Verwandten präsentieren konnten.

Um 13:30 Uhr wurde es dann für unsere F-Junioren ernst. Die Gastvereine waren die JSG Rotenburg / Lispenhausen, der SV Unterhaun, VfL Philippsthal und die SG Wildeck. Insgesamt wurden neun Partien gespielt. Die Spiele waren allesamt sehr Torreich und spannend. Auch hier hatten die Kinder viele Einsatzzeiten und Freude am Spiel. Am Ende gab es auch hier eine Medaille für jedes Kind. Alles in allem war es ein sehr schöner Sonntag mit vielen strahlenden Kinderaugen. Ein besonderer Dank gilt nochmal allen freiwilligen Helfern und Kuchenbäckerinnen, ohne die ein solches Event in dieser größe gar nicht möglich wäre.