F-Junioren beim EAM-Cup

Heute fand in Rosenthal der langersehnte HNA/EAM-Cup statt. Unsere F-Jugend traf in der Gruppenphase als erstes auf Sandershausen das Spiel ging unglücklich mit 2:1 verloren und wir hatten kurz vor Schluss sogar die Chance zum verdienten Ausgleich, jedoch traf der Schuss nur den Pfosten.
Im zweiten Spiel trafen wir auf den Kreis Frankenberg, wo wir uns leider mit 2:0 auch in der Höhe verdient geschlagen geben.

Alle guten Dinge sind drei und so hieß es im dritten und vorletzten Spiel alles geben. Der Gegner war Fuldatal, hier konnten wir direkt nach dem Anstoß einen schnellen Treffer erzielen und im weiteren Verlauf auf 2:0 erhöhen. Endstand der Partie war 2:1.
Im letzten Spiel trafen wir auf Waldkappel, auch dieses Spiel konnten wir mit 2:1 für uns entscheiden.

Leider war nach 2 gewonnen und 2 verlorenen Spielen nach der Gruppenphase für uns Schluss, jedoch hatten die Kinder auch abseits des Spielfeldes jede Menge Spaß beim Tischkicker, in der Hüpfburg oder beim Torwandschießen kam jeder auf seine Kosten. Alles in allem war es ein sehr schönes Event für klein & groß.

A-Junioren mit Heimniederlage gegen Bieberstein

In dem wohl entscheidenden Spiel um den Klassenerhalt verschlief der JFV Ulfetal die Anfangsphase komplett. Folgerichtig gingen die Gäste von der JSG Bieberstein / Giebelrain in Führung und legten kurze Zeit später den zweiten Treffer nach. Erst jetzt wachte der Gastgeber auf und konnte direkt in Gegenzug den Anschlusstreffer durch Ole Gleim erzielen. Pech hatte der JFV Ulfetal bei drei Aluminiumtreffern in der ersten Hälfte. Nach der Pause entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Die Gäste vereidigten mit viel Kampf und Leidenschaft und verdienten sich dadurch den Sieg. Der JFV Ulfetal es schaffte nicht, die tiefstehende Abwehr zu überwinden und konnte sich trotz der klaren Überlegenheit wenig echte Torchancen erarbeiten.

Spielbericht vom A-Junioren Spiel gegen Hünfeld

Auf dem Kunstrasen in Hünfeld konnte der JFV Ulfetal gegen die favorisierten Gastgeber über die gesamte Spieldauer mithalten und es gestaltete sich ein ausgeglichenes Spiel, indem der sich JFV Hünfelder Land in der Anfangsphase eine optische Überlegenheit erspielte. Nach einem unnötigen Handelfmeter ging der Gastgeber durch Laurin Waider in Führung, der nur kurze Zeit später auch den zweiten Treffer erzielte. Von diesem Doppelschlag zeigte sich der JFV Ulfetal jedoch nicht geschockt und spielte weiter nach vorne. So wurde Niklas Kerst zweimal kurz vor dem Torabschluss im Strafraum vom Ball getrennt. Direkt nach Wiederanpfiff machte er es besser. Nach einem Pass in die Tiefe von Ole Gleim lief er alleine auf den Torwart zu und erzielte den Anschlusstreffer. In der Folgezeit versuchte der JFV Ulfetal, der ohne Ersatzspieler auskommen musste, alles um noch den Ausgleich zu erzielen. Jedoch blieb es meist bei guten Ansätzen. Da auch der JFV Hünfelder Land keinen Treffer mehr erzielen konnte, blieb es letztendlich bei der knappen Niederlage für den JFV Ulfetal.

A-Junioren verpassen Möglichkeit auf drei-Punkte-Vorsprung

Von Beginn an diktierte der JFV Ulfetal das Spielgeschehen und setzte die Gäste aus Rotenburg früh unter Druck. Und so dauerte es nicht lange, bis der Gastgeber zu ersten Tormöglichkeiten kam. Aber weder Lasse Mohrs Freistoß noch sein Distanzschuss an die Unterkannte der Latte fanden den Weg ins Tor. Der JFV Ulfetal vergab in dieser Phase des Spiels reihenweise gute Möglichkeiten in Führung zu gehen. So konnten Niklas Kerst, Sören Glock, Phil Grunwald, Lian Schaub und auch Luca Giesen ihre teils hervorragenden Torchancen nicht nutzen. Die einzig nennenswerte Torchance in Hälfte eins verzeichnetet die JSG Rotenburg/Lispenhausen kurz vor dem Halbzeitpfiff, mit einem Fernschuss an die Latte. In der zweiten Halbzeit zeigte sich den ca. 100 Zuschauern das gleiche Bild. Allerdings musste der JFV Ulfetal dem hohen Tempo der ersten Hälfte ein wenig Tribut zollen, blieben aber spielbestimmend, jedoch nicht mehr so zwingend. Trotzdem erspielte sich der Gastgeber weiterhin gute Möglichkeiten. Aber auch hier konnte Niklas Kerst, der zweimal alleine auf den Gästekeeper zulief nicht zum erwünschten Erfolg kommen. Ab der 70. Minute wurde die Partie etwas ruppiger, sodass der Schiedsrichter den Gästen aus Rotenburg innerhalb von 10 Minuten dreimal mit der gelben Karte verwarnen musste. In der Schlussphase schwanden die Kräfte beider Mannschaften merklich, sodass es auf beiden Seiten bei guten Ansätzen in Richtung Tor blieb. Nach der Partie zeigte sie JFV-Coach Sebastian Witzmann mit dem Unentschieden aufgrund der vielen vergeben Chancen enttäuscht, da aus seiner Sicht seine Mannschaft den Sieg doch verdient gehabt hätte. „Die Jungs haben heute alles aus sich herausgeholt und insbesondere in der ersten Hälfte hervorragend gespielt. Leider haben wir uns nicht mit einem Tor belohnt.“

A-Junioren holen einen Punkt mit nach Hause

Der JFV Ulfetal versschlief die Anfangsphase komplett und hatte dementsprechend Glück, nicht in Rückstand geraten zu sein. Die beste Chance zur Führung für den JFV Burghaun/Haunetal bot sich nach einem Handspiel im Strafraum. Der fällige Elfmeter landete jedoch neben dem Tor. Mit zunehmender Spielzeit kämpften sich die Gäste immer mehr in die Partie und konnten diese fortan ausgeglichen gestalten. Doch bis auf einen Pfostentreffer von Phil Grunwald konnte sich der JFV Ulfetal keine nennenswerte Torchance erarbeiten. In der zweiten Hälfte blieb die Partei weiterhin arm an Höhepunkten. Beide Teams zeigen eine kämpferische gute Leistung und neutralisierten sich meist im Mittelfeld. So blieb es oft bei guten Ansätzen auf beiden Seiten, ohne jedoch echte Torgefahr auszustrahlen. In der Schlussphase überschlugen sich dann die Ereignisse. Nach einem Querpass von Phil Grunwald konnte Niklas Kerst drei Minuten vor Ende der Partie die Führung für den JFV Ulfetal erzielen. Der Gastgeber warf in den letzten Minuten nochmal alles nach vorne und erhielt in der Nachspielzeit abermals einen Handelfmeter, nachdem Fabian Weishaar der Ball von der Hüfte an die Hand sprang. Diesmal nutzen der JFV Burghaun/Haunetal die sich bietende Chance und erzielte den Ausgleich. Trotz des schlussendlich unglücklichen aber auch verdienten Unentschieden war Trainer Sebastian Witzmann mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden.

A-Junioren unterliegen beim Start in die Winterpause

Im ersten Spiel nach der Winterpause übernahm der Favorit aus Eiterfeld von Beginn an das Kommando. Der JFV Ulfetal verstand es aber durch gute Abwehrarbeit keine Tormöglichkeit aus dem laufend Spiel heraus zuzulassen. So musste für den Gastgeber ein Eckball zur Führung herhalten. Auch der zweite Treffer viel im nach einer Ecke. Der JFV Ulfetal verteidigte weiterhin leidenschaftlich gegen den spielerisch überlegenden Gegner und ließ auch weiterhin kaum eine Torchance aus dem Spiel heraus zu. In der 70. Minute war es dann wieder ein Standard, der zum dritten Treffer führte. Im Anschluss an einen abgewehrten Eckball konnte die darauffolgende Hereingabe nicht vereidigt werden. Insgesamt zeigte sich aber der Trainer des JFV Ulfetal, trotz der Niederlage, zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft.

 

1:0 Kevin Pachowski (16. Min.)

2:0 Louis Schmitt (27. Min.)

3:0 Jan Hofmann (70. Min.)

Unsere B-Junioren gewinnen mit 2:3 im Test in Rotenburg!🥳

🗣 „Wir haben ein gutes Spiel gemacht und sind unglücklich 2-0 in rückstand geraten. Anschließend konnten wir unsere Überlegenheit in Tore ummünzen und das Spiel noch drehen.“

👉🏻 Daniel Gillmann, Trainer der B-Junioren

———

jfvulfetal #weiterode #ronshausen #iba #rotenburg #rotenburganderfulda #fussball #testspiel #jugendförderverein #ulfetal #sonntag

Erster Test für die A-Junioren

𝗧𝗲𝘀𝘁𝘀𝗽𝗶𝗲𝗹

Unsere A-Junioren haben am kommendem Samstag, den 26.02. ihr erstes Testspiel. Zu Gast ist die JSG Alheim, um 15 Uhr in Ronshausen.

Wir hoffen, dass das Wetter mitspielt, damit das Spiel ohne Probleme stattfinden kann.🌦

Letztes Training der Bambi is in diesem Jahr

Am Wochenende fand das letzte Training 2021 der Bambinis in der Großsporthalle statt. Unsere Bambinis hatten nochmal sichtlich Spaß und der Nikolaus hatte auch eine Überraschung parat. Wir wünschen unseren Kids mit ihren Familien eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch nach 2022.