A-Jgd: Bittere 2:6 Niederlage gegen Lüdertal

Das Ergbnis hört sich am Ende klarer an, als das Spiel verlaufen ist. Von Beginn an versuchten die Gäste unsere Jungs früh unter Druck zu setzten. Dies gelang ihnen allesrdings nur mäßig, weil  wir damit gerechnet haben und sauber von hinten heraus gespielt haben. In der 19. Min. gelang Johannes Boese mit dem ersten Torschuß das 0:1. Zuvor hatten wir 2 gute Möglichkeiten selber in Führung zu gehen.  Predrag Janjetovic konnte in der 35. Min. zum verdienten Ausgleich einschieben. Leider hielt die Freude nicht lang, denn bereits im direkten Gegenzug gingen die Lüdertaler durch Noah Paszkiewicz mit 1:2 in Führung.  Johannes Boese gelang sogar in der 45. Min. noch das 1:3. Fazit der Halbzeit: 3 Schüsse auf unser Tor, 3 Treffer. Das Spiel war komplett ausgeglichen und wir hatten ebenfalls gute Möglichkeiten das ein oder andere Tor zu erziehlen. Desweiteren wurde uns ein klarer Elfmeter verweigert, Jonathan wurde im Strafraum der Gäste klar zu Boden gezogen und am Torschuß gehindert. Die zweite Halbzeit war ebenfalls von beiden Mannschaften auf Augenhöhe geführt. Rick Schumann konnte in der 65. Min. zum 2:3 verkürzen. Jetzt bekamen wir noch besseren Zugriff zum Spiel und waren klar die dominatere Mannschaft mit den klareren Torchancen, die wir aber leider alle nicht nutzen konnete. Und so kam es wie es kommen musste! Durch einen individuellen Fehler an der Mittellinie, haben wir die Gäste zum 2:4 durch Niklas Zacher in der 75. Min. eingeladen. Beide weiteren Tore vielen völlig unverdient in der 83. Min durch Dennis Möller und durch Paul Gerson in der 90. Min.. Leider ist das Ergebnis am Ende 3 Tore zu hoch ausgefallen und das Spiel hätte genauso gut 4:3 für uns ausgehen können. Spielerisch war dies wohl die beste Saisonleistung unserer Jungs und macht Hoffnung für eine hoffentlich glücklichere und erfolgreichere Rückrunde.

 

A Jgd: 2:3 Niederlage gegen Bieberstein/Giebelrain

Am heutigen Samstag unterlag unsere A Jgd 2:3 gegen die JSG Biegerstein/Giebelrain.

In den ersten 25 Minuten zeigten unsere Jungs eine unterirdische Leistung. Sie waren nicht in der Lage den Ball über 2 oder gar 3 Stationen laufen zu lassen, zudem hatte der Großteil Standschwierigkeiten auf dem durchgeweichten Boden. Ab der 30 Minute wurde es etwas besser und wir erspielten uns eine kleine Überlegenheit, ohne allerdings wirkliche Torgefahr auszustrahlen. Zu Beginn der 2. Halbzeit wurden wir besser, stellten uns aber in der 52. Minute mal wieder zu unclever an. Ein schnell ausfgeführter Freistoß durch Pablo Noll, ging direkt in unsere Maschen zum 0:1. Bereits 5 Minuten später konnte Saleh, nach einem schönen Pass von Hendrik zum 1:1 ausgleichen. In der Folge waren wir näher am Führungstreffer als unsere Gäste, jedoch musste in der 78. Minute Jannik zu einer Notbremse in unserem Strafraum greifen und den fälligen Strafstoß verwandelte Jonas Faulstich zum glücklichen 1:2. Wiederum 5 Minuten später ahndete der gute Schiri ein Handspiel der Gäste im eigenem Straufraum und Hendrik gleichte erneut aus. Leider erhielt Jannik nach wiederholtem Foulspiel in der 87. Minute eine 5 Minutenstrafe. Durch die kurzfristige Umstellung in der Hintermannschaft und die dadurch resultierende Unterzahl im Mittelfeld, konnte der Ball in diesem nicht behauptet werden und Finn Birkenbach erziehlte mit dem Schlußpfiff das Siegtor für die Gäste.

Am Ende wäre ein Unentschieden das leistungsgerechte Ergebnis gewesen.

A- Jgd: 4:4 gegen Eitratal

Im gestrigen Heimspiel gegen Eitratal Kegelspiel, konnten wir leider nur ein Unentschieden erziehlen. Bereits in der 8.Min traf Hendrik Hirschfeld mit dem Kopf nach einem Eckball zum 1:0. Die ersten Minuten hatten wir den Gegner klar im Griff, konnten aber leider den Vorsprung nicht ausbauen.
Mit der 1. Aktion der Gäste in der 14.Min traf  Elias Lenz zum 1:1. Zuvor flutschte unserm Keeper Kevin der schon sicher gehaltene Ball aus den Händen. Im weiteren Spielverlauf waren wir wieder die bessere Mannschaft, konnten allerdings den Ball nicht im Netz der Eitrataler unterbringen. Unteranderem traf in der 30.Min Darian nur die Latte, zuvor scheiterte Hendrik 2 mal unglücklich per Kopf. Mit der 2. Aktion in der 39. Min, einem verunglückten Schuß aus 30 m, überraschte Artan Ramadani unseren sich im Tiefschlaf befindenden Verteidiger und netzte zum 1:2 Halbzeitstand ein.
Gleich nach Wiederanpfiff erhöhte Elias Lenz mit einem schönen Weitschuß zum  1:3 in der 49.Min.
Bereits 11 Min später erhöhten die Gäste sogar auf 1:4 durch Artan Ramadani und fühlten sich als vorzeitiger Sieger.
Im direkten Anschluß erziehlte Nick Deiseroth mit einem super Distanzschuss in der 61.Min den Anschlußtreffer zum 2:4. Nach diesem Treffer ging ein Ruck durch die Mannschaft und alle gaben nochmal richtig gas. Nach einem schönen Solo von Jakob, konnte dieser nur noch durch ein Foul gebremst werden und den fälligen Foulelfmeter versenkte Hendrik zum 3:4 in der 70. Min. Nun hatten wir das Spiel wieder komplett im Griff und liefen einen Angriff nach dem anderen auf das Tor der Gäste. Es dauerte allerdings bis zur 86. Minute, bis Jakob den voll verdienten Ausgleich zum 4:4 köpfte. Am Ende hatten wir sogar noch in 2 Aktionen Pech, unter anderem traf Hendrik in der 89. Min erneut die Latte, sonst hätten wir die 3 Punkte noch sichern können.

Wir waren im gesamten Spiel etwas besser, aber hatten im Abschluß zu viel Pech. Alles in allem zwei verschenkte Punkte aber zum Schluss natürlich super zurück gekämpft und sehr zufrieden mit dem Punkt.

A Jgd: 2:2 Auswärtspunkt gegen Burghaun

Nach einem Blitzstart, erziehlte Serkan in der 5. Minute das 1:0 für unseren JFV. Leider verpassten wir in den kommenden Spielminuten den Deckel drauf zu machen und vergaben zeilreiche gute Möglichkeiten. So kam es wie es kommen muss, der Ausgleich fiel noch vor der Halbzeit.

Die zweite Halbzeit begann ähnlich, nur das wir in Rückstand gerieten, den aber Pedja in der 65. Minute wieder ausgleichen konnte.

Wieder einmal konnten wir nur mit einer stark ersatzgeschwächten Mannschaft auflaufen. Neben den „2Hirschen“, fehlte Jakob und unser Langzeitverletzte Luca.

A- Jgd: Teurer 6:4 Pokalsieg in Friedewald

Am vergangenem Dienstag haben unsere Jungs von der A Jgd in einem echten Pokalfight mit 6:4 gegen die JSG Nördliche Kuppenrhön gewonnen. Leider wurde dieser Sieg von einer schweren Verletzung von Laurenz überschattet. Wir wünschen ihm gute Besserung!

Das Spiel war sofort nach dem Anpfiff auf einem sehr guten Niveau und in der 6. Minute erziehlte Rick das 1:0 nach einem feinen Pass von Pedja. In der 14. Minunte konnten die Gastgeber mit ihrem ersten Torschuß auf 1:1verkürzen, Torschütze Marlon Weitz. In den folgenden Minuten erspielten sich unsere Jungs weitere gute Möglichkeiten, diese zwangsläufig in der 20. Minute zum 2:1 führte. Wieder war es Pedja, der den freistehenden Rick mustergültig bediente. Nur 3 Minuten später erhöhte Serkan mit einem schönen Distanzschuß zum 3:1. Als nur eine Minute später, Rick zum 4:1 traf, schien die Partie schon für uns gelaufen zu sein. Der immer gefährliche Marlon Weitz war es aber wiederum, der für die Gastgeber in der 41. Minute auf 2:4 verkürzen konnte. Pedja stellte aber umgehend den alten Abstand wieder her, in dem er in der 43. Minute zum 5:2 einnetzte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff verletzte sich Laurenz schwer. Beim Kapf um den Ball fiel er unglücklich und brach sich dabei seinen linken Arm. Mit diesem „Schock“ ging es in die Halzeitpause. Nach der Pause plätscherte das Spiel so dahin, mit keinen großen Vorteilen für eine der Mannschaften, ehe in der 66. Minute die Gastgeber zum 3:5 durch ihre Nr 7 verkürzen konnten. In der Folge verpassten wir es den „Sack“ zu zu machen und so kam es, dass die Kuppenrhöner zum 5:4 einköpfen konnten. Jetzt stand das Spiel nochmal auf „Messersschneide“!  Unser Ersatzkeeper Saleh zeigte in dieser Phase 2 unglaubliche Paraden  und hielt uns so auf der Siegerstraße. Ab der 80. Minute hatten die Jungs allerdings den Gastgeber wieder besser im Griff und konnten einen der zahlreichen guten Konter in der 81. Minute zum 6:4 verwandeln. Wieder war es das Duo Pedja mit schönem Pass auf Rick, der mit seinem 4. Treffer zum Matchwinner wurde.

 

A-Jgd: 1:3 Niederlage gegen Buchonia Flieden

Am gestrigen Samstag unterlag unsere A Jgd. den Gästen von Buchonia Flieden mit 1:3.

Bis zur 11. Minute konnte der JFV Ulfetal das Spiel ausgeglichen gestalten. In der 12. Minute gelang allerdings den Gästen, nach einem schönen Angriff über rechts, das 0:1 durch Lennart Pappert. Im weiteren Verlauf war die Mannschaft aus Flieden etwas besser und traf in der 28. Minute nur den Pfosten und erarbeitete sich eine leichte Überlegenheit. Während dieser Phase wurde das Spiel etwas umkämpfter und der Schiedsrichter verlor den Faden. Leichte Fouls wurden mit der gelben Karte bestraft und es gab viele umstrittene Entscheidungen auf beiden Seiten. Als Folge dieser überharten Bewertungen (gelbe Karten), musste Hendrik in der 43. Min. nach einem Foulspiel eine 5 Min. Strafe verbüßen. Dieses nutzten die Gäste und erhöhten direkt mit dem Halbzeitpfiff zum 0:2. Das Tor erziehlte Eric Larbig nach einem Eckball mit den Kopf. In dieser Situation hat sich die Herausstellung von Hendrik, als kopfballstärkster Spieler auf dem Feld, natürlich sehr negativ ausgewirkt und war  doppelt ärgerlich. Zur Halbzeit schied dann auch noch unser Torwart Kevin verletzungsbedingt aus und Saleh musste den Platz zwischen den Pfosten übernehmen.
Somit gingen wir mit einem doppelt geschwächten Mittelfeld in die 2.Halbzeit. Diese begann allerdings wieder sehr ausgeglichen, mit wenig guten Chancen auf beiden Seiten. Ab der 70. Minute nahm die Partie wieder an Intensivität zu und der Schiri blieb bei seinen chaotischen Bewertungen. Dies brachte zunehmend Zündstoff in die Partie, in der unsere Jungs immer besser wurden. Den negativen Höhepunkt setzte der Schiri in der 78. Min, indem er Hendrik die rote Karte für wiederholtes Foulspiel gab und gleich im Anschluss eine  5min. Zeitstrafe für Jannik Ulmer verhängte. Nur 2 Minuten später stellte er die Nr. 13 von Flieden ebenfalls vom Platz. Just in diesem Moment gelang Jakob Holstein in der 83. Minute der verdiente Anschlusstreffer und unsere Jungs waren knapp vor dem Ausgleich. Leider hatte der Schiri wohl etwas Probleme mit der Zeitnahme, denn er bat die beiden 5 Minutenverbüßer wieder zeitgleich auf das Feld zurück, obwohl der fliedener Spieler 2 Minute später des Feldes vewiesen wurde. Dies sorgte erneut für viel  Unverständnis und Unruhe  in unseren Reihen, welches die Gäste zum 1:3 Endstand nutzen konnten. Alles in Allem hätten wir einen Punkt verdient gehabt, stehen aber leider so nach dem 3. Spiel weiterhin ohne Punkt da.

Am kommenden Dienstag hoffen wir allerdings auf ein Weiterkommen im Pokal gegen die JSG Nördliche Kuppenrhön. Anpfiff 19:00 Uhr in Friedewald

 

A-Jugend: Kraft reichte nicht mehr….

Ein Spiel zweier Tabellennachbarn entschieden die Gäste nach einem unnötigen Strafstoß glücklich für sich. Keine Mannschaft konnte in diesem Spiel überzeugen. Die frühe Führung der Gäste konnte Daniel Sondermann nach einem starken Solo über den halben Platz ausgleichen. Danach gelang es keiner Mannschaft große Chancen herauszuspielen. Kurz nach der Halbzeit konnte unsere Abwehr nicht verhindern, dass sich ein Gästespieler an der Grundlinie durchsetzte und nach leichter Berührung zu Boden ging. Den fälligen Strafstoß verwandelte der Gästespieler mit Glück, Torwart Daniel Wieland konnte nur an den Innenpfosten abwehren. Unsere Jungs hatten dann noch einige Großchancen zum Ausgleich bzw. Sieg. Bei zwei kritischen Situationen im Strafraum ( Handspiel und klares Foulspiel nach Eckball ) konnte sich der sonst gut leitende Schiedsrichter nicht für einen Strafstoß für uns entscheiden.

Am Ende muss man feststellen, dass die vielen Ausfälle und die kraftraubenden Spiele der vergangenen englischen Woche durch das junge Team nicht mehr kompensiert werden konnten. Ein kleiner Rückschlag zwar, aber im letzten Hinrundenspiel beim Tabellenletzten in Hünfeld kann eine gute Hinrunde der jungen Mannschaft erfolgreich abgeschlossen werden.

A-Jugend: Verdienter Sieg im Abstiegskampf

Trotz der verletzungsbedingten Ausfälle des Angriffsduos Jan-Luca Schwachhein und Tim Kleinschmidt sowie Daniel Sondermann, Hannes Lehn und Rick Schumann erreichte unsere blutjunge Truppe einen verdienten Sieg im Abstiegskampf. Mit nur 4 A-Jugend Spielern und insgesamt 9 B-Jugend Spielern nutzten die Jungs ihre Stärken konsequent aus und führten bereits nach 7 Minuten mit zwei Treffern. Laurenz Hirschfeld’s Freistoß aus 25m krachte sehenswert ins Dreieck. Seine Ecke köpfte Jonas Krapf unhaltbar ein. Als Laurenz dann bei einem Freistoß seinen Bruder Hendrik zum Kopfballtor bediente, war er der Spieler des Spiels und hatte nach einer halben Stunde maßgeblichen Anteil an der komfortablen Halbzeitführung. Die JSG Hohenroda kam nach der Pause hochmotiviert aus der Kabine und hatte dann auch mehr Spielanteile. Robust und zweikampfstark versuchten sie zum Anschlusstreffer zu kommen. Unsere Jungs verteidigten geschickt und hatten in Daniel Wieland einen starken Rückhalt. Einen abgefälschten Schuss wehrte er sehenswert zur Ecke ab. In der 77. Minute die endgültige Entscheidung nach einem tollen Pass von Jonas Krapf versenkte Nils Otterbein den Ball zum 0:4. Damit krönte dieser seine starke Leistung. Hohenroda gelang noch der Ehrentreffer. Dem JFV Ulfetal gelang damit ein großer Schritt in Richtung Klassenerhalt und das trotz der vielen Ausfälle.