JFV Bad Hersfeld – JFV Ulfeta-Weiterode 2:2 (0:1)
  • 0:1 (24.) Jonas Krapf
  • 1:1 (53.) Ouassim El Ouariachi
  • 2:1 (83.) Baran Demir
  • 2:2 (90.+2) Hendrik Hirschfeld
Die Gäste aus Ulfetal verpassten es, mit einem klaren Auswärtssieg in Richtung Tabellenspitze zu marschieren. Schon nach 20 Minuten hatten Jan-Luca Schwachheim allein vor dem Tor oder mit sehenswerten Fallrückzieher und Tim Kleinschmidt insgesamt 4 glasklare Torchancen vergeben. In der 24. Minute dann das hochverdiente 0:1. Fabian Glock brachte einen Freistoß vor das Tor, Jan-Luca Schwachheim erkämpfte den abgewährten Ball und flankte in die Mitte, wo Jonas Krapf eiskalt einköpfte.
Obwohl es insgesamt kein gutes Spiel der Teams war, konnten doch die Gäste aus Weiterode immer wieder allein vor dem Tor auftauchen. Die Chancenauswertung war natürlich katastrophal und so rächte es sich. Die 1. Torchance der Gastgeber wurde zum Ausgleich genutzt. Dabei profitierten sie von einem Abpraller direkt vor die Füße des Stürmers. In der 67. Minute hatte Tim Kleinschmidt gleich zweimal die Chance zur erneuten Führung. Erst wehrte der starke Torwart der Hersfelder, Kevin Geppert, gekonnt ab, dann rettete der Pfosten bei einem sehenswerten Kopfball. In der 83. Minute dann sogar die Führung für Hersfeld. Daniel Wieland stand wohl etwas zu weit vor seinem Tor und Baran Demir schoss sehenswert ein. Als Jan-Luca Schwachheim dann erneut freistehend 5 Minuten vor Schluss den Ball nicht im leeren Tor unterbringen konnte, dachte jeder, dass das Spiel gelaufen sei. Doch die stets bei Standards gefährlichen Hirschfeld-Zwillinge schlugen in der 92. Minute zu. Laurenz flankte vor das Tor und Hendrik köpfte zum mehr als verdienten Unentschieden.
A-Junioren: Verschenkter Sieg, zum Schluß Punkt gerettet!

Schreibe einen Kommentar