Am vergangenem Dienstag haben unsere Jungs von der A Jgd in einem echten Pokalfight mit 6:4 gegen die JSG Nördliche Kuppenrhön gewonnen. Leider wurde dieser Sieg von einer schweren Verletzung von Laurenz überschattet. Wir wünschen ihm gute Besserung!

Das Spiel war sofort nach dem Anpfiff auf einem sehr guten Niveau und in der 6. Minute erziehlte Rick das 1:0 nach einem feinen Pass von Pedja. In der 14. Minunte konnten die Gastgeber mit ihrem ersten Torschuß auf 1:1verkürzen, Torschütze Marlon Weitz. In den folgenden Minuten erspielten sich unsere Jungs weitere gute Möglichkeiten, diese zwangsläufig in der 20. Minute zum 2:1 führte. Wieder war es Pedja, der den freistehenden Rick mustergültig bediente. Nur 3 Minuten später erhöhte Serkan mit einem schönen Distanzschuß zum 3:1. Als nur eine Minute später, Rick zum 4:1 traf, schien die Partie schon für uns gelaufen zu sein. Der immer gefährliche Marlon Weitz war es aber wiederum, der für die Gastgeber in der 41. Minute auf 2:4 verkürzen konnte. Pedja stellte aber umgehend den alten Abstand wieder her, in dem er in der 43. Minute zum 5:2 einnetzte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff verletzte sich Laurenz schwer. Beim Kapf um den Ball fiel er unglücklich und brach sich dabei seinen linken Arm. Mit diesem „Schock“ ging es in die Halzeitpause. Nach der Pause plätscherte das Spiel so dahin, mit keinen großen Vorteilen für eine der Mannschaften, ehe in der 66. Minute die Gastgeber zum 3:5 durch ihre Nr 7 verkürzen konnten. In der Folge verpassten wir es den „Sack“ zu zu machen und so kam es, dass die Kuppenrhöner zum 5:4 einköpfen konnten. Jetzt stand das Spiel nochmal auf „Messersschneide“!  Unser Ersatzkeeper Saleh zeigte in dieser Phase 2 unglaubliche Paraden  und hielt uns so auf der Siegerstraße. Ab der 80. Minute hatten die Jungs allerdings den Gastgeber wieder besser im Griff und konnten einen der zahlreichen guten Konter in der 81. Minute zum 6:4 verwandeln. Wieder war es das Duo Pedja mit schönem Pass auf Rick, der mit seinem 4. Treffer zum Matchwinner wurde.

 

A- Jgd: Teurer 6:4 Pokalsieg in Friedewald