Das Ergbnis hört sich am Ende klarer an, als das Spiel verlaufen ist. Von Beginn an versuchten die Gäste unsere Jungs früh unter Druck zu setzten. Dies gelang ihnen allesrdings nur mäßig, weil  wir damit gerechnet haben und sauber von hinten heraus gespielt haben. In der 19. Min. gelang Johannes Boese mit dem ersten Torschuß das 0:1. Zuvor hatten wir 2 gute Möglichkeiten selber in Führung zu gehen.  Predrag Janjetovic konnte in der 35. Min. zum verdienten Ausgleich einschieben. Leider hielt die Freude nicht lang, denn bereits im direkten Gegenzug gingen die Lüdertaler durch Noah Paszkiewicz mit 1:2 in Führung.  Johannes Boese gelang sogar in der 45. Min. noch das 1:3. Fazit der Halbzeit: 3 Schüsse auf unser Tor, 3 Treffer. Das Spiel war komplett ausgeglichen und wir hatten ebenfalls gute Möglichkeiten das ein oder andere Tor zu erziehlen. Desweiteren wurde uns ein klarer Elfmeter verweigert, Jonathan wurde im Strafraum der Gäste klar zu Boden gezogen und am Torschuß gehindert. Die zweite Halbzeit war ebenfalls von beiden Mannschaften auf Augenhöhe geführt. Rick Schumann konnte in der 65. Min. zum 2:3 verkürzen. Jetzt bekamen wir noch besseren Zugriff zum Spiel und waren klar die dominatere Mannschaft mit den klareren Torchancen, die wir aber leider alle nicht nutzen konnete. Und so kam es wie es kommen musste! Durch einen individuellen Fehler an der Mittellinie, haben wir die Gäste zum 2:4 durch Niklas Zacher in der 75. Min. eingeladen. Beide weiteren Tore vielen völlig unverdient in der 83. Min durch Dennis Möller und durch Paul Gerson in der 90. Min.. Leider ist das Ergebnis am Ende 3 Tore zu hoch ausgefallen und das Spiel hätte genauso gut 4:3 für uns ausgehen können. Spielerisch war dies wohl die beste Saisonleistung unserer Jungs und macht Hoffnung für eine hoffentlich glücklichere und erfolgreichere Rückrunde.

 

A-Jgd: Bittere 2:6 Niederlage gegen Lüdertal